5. Spieltag - Bericht

Erfolgreicher Start nach der Herbstpause für den BC Hohenlimburg!

Nach einer vierwöchigen Pause starteten die Mannschaften des BC Hohenlimburg wieder in den Meisterschafts-betrieb. Dabei fielen die Ergebnisse fast durchweg positiv aus.

BCH1 Oliver klDie 1. Mannschaft konnte in der Regionalliga beim Mitfavoriten TV Emsdetten beim 4:4 einen wichtigen Punkt entführen. Mit ein wenig mehr Glück wäre durchaus sogar etwas mehr drin gewesen, aber mit dem Unentschieden kann Spielertrainer Hendrik Westermeyer durchaus leben. Durch den überaus klaren 7:1 Erfolg des TV Emsdetten tags darauf gegen den bisherigen Tabellenführer Wipperfeld gewinnt das Remis sogar noch einen größeren Stellenwert. Dadurch ist die Tabellenspitze ganz eng zusammengerückt. Erster ist nun mit 12:2 Punkten Emsdetten, gefolgt von Wipperfeld und unserer Mannschaft mit je 11:3 Punkten. Zwischen diesen drei Mannschaften wird sich der Aufstieg in die 2.Bundesliga wohl entscheiden.

Die Oberliga-Reserve konnte gegen Refrath einen klaren 7:1 Heimsieg feiern. Auch hier liegt die junge Mannschaft mit 9:3 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz hinter Brühl (ebenfalls 9:3) und Witzhelden (11:1) Durch den ersten Punktverlust von Witzhelden ist auch hier die Tabellenspitze ganz eng zusammengerückt. Am Ende der Saison wäre ein Aufstieg für die 2.Mannschaft in die Regionalliga aber sowieso nur möglich, wenn auch die 1.Mannschaft aufsteigen würde, denn es dürfen keine zwei Mannschaften eines Vereins in der Regionalliga spielen. Hier wird der weitere Verlauf zeigen müssen, wohin der Weg für beide Mannschaften geht.

Die 3. Mannschaft hat in der Verbandsliga nach einigen enttäuschenden Partien mit einen 5:3 Erfolg gegen Westrivale Solingen in die Spur zurück gefunden. Nominell sehr stark besetzt, hatten die Hohenlimburger bislang leider noch nicht überzeugen können. Für sie gilt es nun erst einmal Punkte gegen den Abstieg zu sammeln um dann evtl. wieder ein wenig weiter nach Oben schielen zu können.

Die 4. Mannschaft bezwang in der Landesliga den VfL Bochum mit 7:1 und liegt mit 6:4 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Als einzige Mannschaft des BCH musste die 5.Mannschaft beim 2:6 gegen Hattingen eine Niederlage hinnehmen.

Bei der am Sonntag ausgetragenen Einzel NRW Rangliste konnte sich mit Verena Venhaus eine Hohenlimburgerin im Dameneinzel zudem noch den ersten Platz sichern. Stefi Pilz belegte den 4.Platz.

6. Spieltag - Bericht

Mit zwei Niederlagen und einem Sieg verabschieden sich die BCH-Mannschaften 3 & 5 am 16. und 17. November in die Winterpause der Saison 2013-14.

Auswärts bei DJK Teutonia St. Tönis steckte die Dritte am Samstag, 16.11.13 eine bittere 3:5-Niederlage ein. Auch einen Tag später im Heimspiel gegen die Gäste aus Düsseldorf-Unterrath lief es alles andere als geschmiert. Bei der 2:6-Heimpleite konnte einzig Stefanie Pilz im Damendoppel mit Melanie Gräßer und im Dameneinzel in beiden Partien punkten und so höhere Blamagen verhindern. In der Tabelle rutschte die Verbandsligamannschaft nun in die Abstiegsränge.

Einen besseren Abschluss der Hinrunde konnte die Kreisligamannschaft um Mannschaftsführer Klaus Adam erreichen. Beim 6:2-Auswärtserfolg in Breckerfeld am Samstag konnten die Herren in den Doppeln und Einzeln klar gewinnen.

Den Spieltag komplettierte die Landesligamannschaft am Samstag Abend mit einem ungefährdeten 7:1-Heimsieg gegen die Gäste aus Sprockhövel. Mit diesen zwei Punkten konnte man sich von dem Tabellennachbar aus den Abstiegsrängen ins Tabellenmittelfeld absetzen. Allerdings steht noch kommenden Samstag der Hinrundenabschluss beim Tabellenzweiten in Solingen an.

Ebenfalls noch einen Spieltag vor der Winterpause müssen die erste Mannschaft um Spielertrainer Hendrik Westermeyer und die Oberligamannschaft bestreiten. Am kommenden Samstag um 18 Uhr können Westermeyer und Co. mit einem Sieg gegen den BC Beuel Platz Zwei erreichen und damit die Aufstiegsambitionen unterstreichen. Auch die zweite Mannschaft kann sich mit einem Sieg auf den zweiten Platz vorarbeiten. Vor der ersten Mannschaft um 15 Uhr spielt die Oberligamannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Düren.

2. Spieltag 2013/14 - Bericht

Frauke HöllerMit einem 7:1-Auswärtssieg beim TuS Hattingen konnte sich die Jugend-Mannschaft des BCH gleich an die Tabellenspitze der Bezirksliga schob. Detailergebnis

Ebenfalls mit 7:1 gewann die fünfte Mannschaft  des BCH beim TuS Witten-Stockum. Dabei baute Klaus Adam gleich drei Neue ins Kreisligateam ein. Maike Labahn spielte an der Seite von BCH-Jugendspielerin Frauke Höller ein von noch wenig Harmonie und Kenntnis der Laufwege geprägtes Damendoppel. Frauke Höller durfte dann aber im Dameneinzel ihre ganze Erfahrung aus dem Jugendligabetrieb ins erste Duell bei den Erwachsenen einbringen und war nach ihrem 21:15, 21:17-Sieg sichtlich erleichtert. Auch Maike Labahn konnte noch einen guten Einstand feiern. An der Seite vom erfahrenen BCH-Veteran Stefan Denninghaus kam sie im Mixed zu einem 21:11, 21:15-Erfolg. Christoph Lückel, Florian Flemming und Klaus Adam setzten sich allesamt in zwei Sätzen durch.

Detailergebnis

Kreisvorentscheidungen Jugend 2013 - Bericht

Phillip Lenard9 Jugendspieler für die BVE in Solingen qualifiziert

Die Jugendlichen des BC Hohenlimburg konnten bei der Kreisvorentscheidung am vergangenen Wochenende in Willich die Qualifikation zur Bezirksvorentscheidung (BVE) am 07. & 08. Dezember in Solingen weitestgehend klar machen. Angereist sind immerhin 11 Jugendspieler.

Für die U13 Teilnehmer Lenard Friske und Philipp Mönkemöller lohnte sich die Fahrt nach Willich. Beide konnten sich für die BVE qualifizieren. Bei den U17 konnte der Hohenlimburger Fabian Haardt ein gemischtes „Comeback“ nach fast einem Jahr Badmintonabstinenz feiern. An der Seite von Melissa Hoffmann im Mixed konnte Fabian trotz der hohen Erwartungen (Setzplatz 1) nicht überzeugen. Besser machten es beide dann aber in Ihren Einzeldisziplinen. Mit Platz drei von Melissa und Platz eins für Fabian lösten beide das Ticket zur BVE.

Weiterlesen: Kreisvorentscheidungen Jugend 2013 - Bericht

Enttäuschende Ranglisten-Bilanz - Bericht

Die Hohenlimburger Badminton-Asse blieben beim dritten nationalen Ranglistenturnier in Paderborn hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. So schied das sonst so erfolgreiche BCH Doppel Stoppel/Bald nach einer Dreisatz-Auftaktniederlage ebenso aus wie  Haardt/Porps.

Eine Runde weiter schafften es die beiden nicht aufeinander eingespielten BCH-Damen Lara-Carina Buchelt und Sarolta Röhrnbacher. Für Neuzugang Verena Venhaus kam an der Seite der Gütersloherin Jana Winkler ebenfalls sofort das Aus.  Im Einzel konnte sich Venhaus nach wechselvollem Spielverlauf mit 21:10, 16:21 21:13 gegen die Schorndorferin Nadine Kuhnert durchsetzen, scheiterte dann aber an der  an Nummer zwei gesetzte Anika Dörr mit 13:21, 16:21. Malte Laibacher zog als einziger heimischer Akteur in die dritte Runde ein. Dort musste er allerdings gegen den an eins gesetzten Trittauer Indonesier Ary Trisnanto antreten, dessen Spielweise dem jungen Hohenlimburger überhaupt nicht liegt. Das sollte sich beim 14:21, 11:21 erneut bestätigen.

Weiterlesen: Enttäuschende Ranglisten-Bilanz - Bericht

2018  Willkommen beim BC Hohenlimburg