Bericht zur Jahreshauptversammlung 2016

Vorstand 2016

Jahresrückblick des Badminton Club Hohenlimburg fällt zwiegespalten aus

Aus der Team-Perspektive blickte der Badminton Club Hohenlimburg auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Montag auf ein Seuchenjahr zurück. Das Regionalliga-Team startete mit einem Unentschieden und einer knappen Niederlage, während Aufsteiger TV Refrath 2 mit neun Siegen startete, unter anderem auch gegen die Hohenlimburger, für die spätestens zu diesem Zeitpunkt die Zielsetzung "Aufstieg" verpasst war. Die "Zweite" blieb mit dem dritten Platz in der NRW-Oberliga Süd weit unter ihren Möglichkeiten, was aber auch an drei Langzeitverletzten lag. Die "Dritte", welche in derselben Liga angemeldet war, musste nach dem zehnten Spieltag abgemeldet werden, damit ausreichend Spieler für die Zweite gestellt werden konnten.

Quasi mit der dritten Mannschaft wurde zum Saisonende Aufsteiger Brühler TV 1 mit 5:3 geschlagen - ein Zeichen dafür, wieviel Potenzial beim BCH schlummert. "Das war ein ärgerlicher Saisonverlauf für uns. Es hat sich früh abgezeichnet, dass es für beide Teams schwer mit dem Aufstieg wird", so Hendrik Westermeyer. Während die vierte Mannschaft Platz zwei in der Bezirksliga Süd 1 errung, konnte das fünfte Team des BCH die Meisterschaft in der Kreisliga Süd 1 feiern.

Viel positiver verliefen die Turniere aus individueller Sicht. Zahlreiche Medaillen und Podestplätze fuhren die Hohenlimburger bei den NRW- und Deutschen Ranglisten ein, ebenfalls bei den Westdeutschen und Deutschen Meisterschaften. Besonders hervorzuheben ist, dass der BCH aktuell vier Deutsche Meister in seinen Reihen hat: Malte Laibacher (Herreneinzel und -doppel U22), Sebastian Haardt (Mixed, Herrendoppel U22) und Julian Voigt (Mixed U19).

Nach der Verkündung eines deutlichen Plus in der Bilanz seitens der Kassiererin Stefanie Bannenberg und der Entlastung des gesamten Vorstands, ging es in die Wahlen. Uwe Wolff wurde im Amt des ersten Vorsitzenden bestätigt, ebenso wie Söhnke Neuhaus als Geschäftsführer und Carina Buchelt als Sportwartin. Klaus Adam wurde als Pressewart von Fabian Sommer abgelöst. Adam übernimmt das Amt des Schriftführers von Christopher Buchelt, der berufsbedingt aus dem Vorstand ausscheidet.

Zusätzlich wurde die angepasste Satzung verabschidet und moderate Anpassung der Zusatzbeiträge für Mannschafts- und Turnierspieler verabschiedet.

Sportlich blickt der BCH einem Jahr mit weniger Verletzungssorgen entgegen. Der nächste Höhepunkt sind die 28. Hagen Masters am Wochenende des 14. / 15. Mai. Bei dem Turnier in der Wiesenhalle werden wieder etliche Badminton-Spieler erwartet.

2018  Willkommen beim BC Hohenlimburg