Westdeutsche Meisterschaften O35 - Bericht

GD O35

Am 08.04.2016 - 10.04.2016 fanden in Verl die Westdeutschen Meisterschaften für alle Altersklassen über 35 Jahre statt. Hendrik Westermeyer, Spielertrainer der Senioren des Badminton Club Hohenlimburg, wurde mit seinen Teams den Favoritenrollen gerecht und fuhr zwei Titel ein. Im Mixed bezwang er mit Partnerin Michaela Peiffer im Finale das Gespann Andreas Lindner / Manuela Nowak klar und deutlich in zwei Sätzen (21:12, 21:12). Gegen Letztere schied BCH-Aktive Miriam Mantell mit ihrem Partner Thorsten Kunkel zuvor im Halbfinale aus.

HD O35

Mit Thorsten Hukriede rauschte Westermeyer nur so durch das schwach besetzte Feld des Herrendoppels. 126:51 lautete nach dem Finale die Bilanz nach sechs Sätzen. Im Endspiel wurden Thorsten Kunkel und Andreas Linder mit 21-17 und 21-10 unter die Dusche geschickt. Am Sonntag stand eigentlich das Herreneinzel auf dem Plan, doch von diesem musste sich Westermeyer kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen abmelden.

DD O35

Insgesamt drei Mal stand schließlich Miriam Mantell auf dem Podest. Neben dem Mixed O35 lief es im Dameneinzel und -doppel O35 noch besser. In beiden Konkurrenzen konnte sie niemand stoppen, sodass sie ebenfalls mit 2 Goldmedaillen aus dem Turnier ging.

"Insgesamt war es sehr souverän, aber das Turnier war an sich auch nicht so voll besetzt. Es waren mehrfach Favoritensiege", resümierte Westermeyer nach den Turnieren bescheiden. Für beide sind die Deutschen Meisterschaften O35 im Solingen in 2 Wochen das erklärte Ziel. Westermeyer schielt sogar auf die Europa Meisterchaften im September in der Slovakei.

DE O35Ein Highlight des Wochenendes war aus Sicht der Hohenlimburger der 70-jährige Detlef Weber. Weber hat sein Leben lang Turniere gespielt, war unter anderem Westdeutscher Meister (O50). In den letzten Jahren musste er gesundheitlich aber einige Gänge zurückschalten, wurde an Bandscheibe und Hüfte operiert, trägt mittlerweile einen Herzschrittmacher. Hobbymäßig trainiert er zweimal die Woche beim BCH.

Bei der Westdeutschen Meisterschaft wollte er es aber wieder wissen. Weber traf schon in Runde 1 ungesetzt auf den amtierenden Champion Michael Oversberg. In einem atemberaubenden Krimi musste sich Weber in drei Sätzen knapp mit 19:21, 23:21 und 18:21 geschlagen geben. Der letzte Satz war aus seiner Sicht sehr bitter, führte er doch mit 18:15, nur um die letzten sechs Ballwechsel am Stück noch abzugeben. "Ich hatte mir aufgrund meiner früheren Ergebnisse mehr versprochen als das frühe Ausscheiden", sagte Weber im Gespräch mit dieser Zeitung ehrgzeizig.

Alle Ergebnisse der Meisterschaft gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018  Willkommen beim BC Hohenlimburg