2. Bezirksrangliste U13 - U19 2013 - Bericht

BCH Sextett erfolgreich beim 2. Jugend Bezirksranglistenturnier

Beim zweiten Einzelbezirksranglistenturnier des Jahres konnte sich Carolin Schäfer um einen Platz gegenüber dem ersten ERLT verbessern. Am Sonntag, den 07.07.2013 in der Sporthalle „Am Ostwall“ in Dortmund durfte sich Carolin Schäfer beim Mädcheneinzel U13 nach zwei Niederlagen und drei Siegen über den dritten Platz freuen.

Die ersten beiden Duelle lieferte sie sich gegen die Dauerrivalinnen Milla Neumann (BSG Kies. Solingen) ,auf Platz eins gesetzt, und Katharina Schmalstieg (DJK Vfl 19 Willich), auf Platz zwei gesetzt. Gegen beide konnte Carolin Schäfer den ersten Satz jeweils ausgeglichen gestalten. Im zweiten Satz fehlte dann leider die Motivation und so gab die Hohenlimburgerin beide Spiele ab. Nach den beiden unerfreulichen Duellen spielte Carolin Schäfer aber wieder Ihren Stil von Anfang bis Ende durch und gewann ihre letzten 3 Spiele. Im nächsten Jahr wechseln die beiden Dauerkontrahentinnen Neumann und Schmalstieg in die höhere Altersklasse U15.

 

Ebenfalls verbessern konnte sich an gleicher Ort und Stelle auch der Hohenlimburger Philipp Mönkemöller ebenfalls in der Altersklasse U13. Er machte einen Sprung von Platz 9 auf Platz 7. Im Auftaktspiel gelang ihm noch ein klarer Zweisatzsieg gegen Werlich (Krefelder BC). Das Viertelfinale konnte man wie ein vorgezogenes Endspiel bewerten. Das Duell ging gegen Middendorf (Merscheider TV) über drei Sätze (21:18, 18:21,20:22) mit dem besseren Ende für den an Platz zwei gesetzten Merscheider.  Nach zwei weiteren Siegen und einer Niederlage war der unbeschwerte Hohenlimburger auf seinem gesetzten Platz sieben voll im Soll. Mit ein bisschen mehr Glück wäre sogar noch mehr drin gewesen.

Glück hätte die Hohenlimburgerin Frauke Höller in der Altersklasse U17 auch gebrauchen können. In ihrem Fall hätte es auch nur das Losglück getan. Nach ihrem Auftaktsieg (21:3,21:10) gegen Küchenberg (BC Burg) konnte Höller gegen die an Platz eins gesetzte Langenfelderin Pilgram nichts ausrichten. Und so ging es in die Zwischenrunde. Dort traf sie wie so oft auf ihre Vereinskameradin Melissa Hoffmann, die ihre Auftaktbegegnung gegen Holzmüller (SSV WBG Bochum) in zwei Sätzen (10:21, 8:21) verloren hatte. Wie beim letzten Mal ging auch dieses Mal wieder Frauke Höller als Siegerin vom Platz, um dann aber beim Spiel um Platz 7 gegen die an Platz 6 gesetzte Högner (TB Wülfrath) das Spiel in zwei Sätzen (14:21, 12:21) abzugeben. In der Summe verbessert sich Frauke Höller aber gegenüber dem letzten Bezirksranglistenturnier von Platz 13 auf Platz 8.

Auch Lara Vogt wollte dem nicht nachstehen und machte ebenfalls Plätze gut. In der Altersklasse Mädcheneinzel U19 erreichte sie einen guten 9. Platz. Dies erreichte sie mit Ihrem Auftaktsieg gegen Gisina (TuRa Rüdinghausen) in zwei Sätzen (21:9, 21:19). Nach der Niederlage im Viertelfinale gegen die an Platz drei gesetzte Schneider (SG Dülken) konnte die Hohenlimburgerin Vogt den dritten Satz in der Zwischenrunde nicht nach Hause bringen (21:13, 16:21, 14:21). Dies machte sie wieder gut und gewann Iir letztes Spiel in zwei Sätzen (21:3, 21:15) gegen Behrend (TuRa Rüdinghausen).

Milena Karger konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht am Turnier teilnehmen.

Gegen eine starke Einzelkonkurrenz mussten sich die beiden Hohenlimburger Nick Ackermann und Philipp Contzen in der Altersklasse U19 stellen. Dabei erwischte Ackermann den besseren Start. Er erspielte sich den Einzug ins Viertelfinale in drei knappen Sätzen (21:18, 20:22, 24:22) gegen den Rüdinghausener Marius Bender. Dort im Viertelfinale konnte er aber gegen den an Platz 1 gesetzten und späteren Turniersieger Andreas Faber (DJK Saxon. Dortmund) nichts ausrichten (11:21, 4:21).

In der Zwischenrunde trafen die beiden Hohenlimburger dann aufeinander, da Philipp sein Auftaktmatch nicht gewinnen konnte. Beide kennen sich gut, da sie oft ihr Einzel im Training absolvieren. Nach drei spannenden Sätzen (19:21, 21:14, 21:19) gewann Contzen am Ende knapp und konnte sich damit für das verlorene Spiel bei der Vereinsmeisterschaft revanchieren. Am Ende landete Ackermann auf Platz 11 und Contzen belegte den 8. Platz. Für beide war es ihre erste Teilnahme an einer Bezirksrangliste.

Das Trainerteam um Jugendtrainer Phillip Buchelt freut sich mit seinen Schützlingen: "Alle Teilnehmer konnten sich verbessern. Das gibt ihnen wieder ein Stück mehr Selbstvertrauen in sich selbst und auch in ihr Spiel.“

2018  Willkommen beim BC Hohenlimburg