12. Spieltag: Ergebnisse

Stefanie Pilz

Am 12. und 13. Spieltag ging es für die Teams des BCH um entscheidende Punkte in Richtung Saisonende. Tabellenübersichten

In der Regionalliga hatten die Hohenlimburger berechtigterweise Respekt vor dem Reserveteam des 1. BV Mülheim, denn nach dem Gastspiel im Ruhrgebiet stand tatsächlich fest, dass es mit dem Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga nichts wird. Parallel gewann der direkte Konkurrent vom TV Emsdetten beim Bottroper BG mit der angekündigten schwachen Besetzung, sodass sich auch hieraus keine Verbesserung mehr für unsere Mannschaft ergab. Pressebericht

In der Oberliga hat der BCH 2 die Tabellenspitze in der ungewöhnlich großen Spitzenreitergruppe behauptet. Gegen den Tebellensechsten DJK VfL Willich fuhr das Team trotz der Ausfälle von Tim Porps und Carina Buchelt ein 5:3 ein. Obwohl einAufstieg in die Regionalliga aufgrund des verpassten Aufstiegs der ersten Mannschaft nicht mehr möglich ist, möchte die junge Truppe trotzdem als Meister aus der Saison gehen.

Besondere Brinsanz erwartete der Club für das Verbandsligaspiel zwischen den direkten Konkurrenten BCH 3 und TuS Bommern 1.

Mit noch deutlichem Kontakt zu den Abstiegsrängen war zumindest ein Unendschieden Pflicht, um nicht in die gefährlichen Ränge abzurutschen. Aber das Team um Stefanie Pilz nahm die Partie sehre ernst und trat mit einem erweiterten Kader auf Herrenseite an und leistete damit eine taktische Meisterleitung ab. Im ersten Herrendoppel kamen mit Markus Balz und Jaroslaw Czurko zwei sehr erfahrene Oberligaspieler zum Einsatz, die gegen die Verbandsligadebütanten deutlich ihre Abgebrühtheit ausspielten. Im zweiten Herrendoppel wurden Schröter/Neuhaus ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen ebenfalls. Auf Damenseite machte die Nachwuchsspielerin Marlene Hoffmann ihre Sache an der Seite der regionalligaerfahrenen Stefanie Pilz gut und holte sowohl im Damendoppel als auch im Mixed mit Marcel Schröter ihre beiden Spiele nach Hause. Wie immer schwächelten die Hohenlimburger in den Herreneinzeln, aber das war nach dem 3:0-Start nicht mehr von Bedeutung, da auch das Dameneinzel von Stefanie Pilz wie immer zu Gunsten der BCHler ausging. Damit steht das Team nun drei Punkte vor den Abstiegsrängen auf Platz fünf und kann mit einem weiteren Unendschieden gegen den Sechsten BC Heiligenhaus im kommenden Spiel den "Sack endgültig zumachen". Pressebericht TuS Bommern

 

 

 

 

2018  Willkommen beim BC Hohenlimburg